Hier findest du Ideen, um Übungssituationen am Wild nachzustellen

Optisch:

  • Hasenzugmaschine (Fell oder Stofftier an unsichtbarer Schnur durch eine Maschine bewegt (ferngesteuert oder Hilfsperson)
  • Wackelhase (aus Lockjagd, Hasenattrappe auf Stab, der batteriebetrieben wackelt)
  • Hetzangel (Stab mit Schnur und Stofftier oder Fellspielie)
  • Pendelsau (Fell & Kopf eines Wildschweins, zwischen 2 Bäume gespannt und mit einem Seil durch Hilfsperson in Bewegung gehalten) 
  • Running Rabbit (Felldummy an langem, gespannten Gummiseil, das losgelassen wird)
  • ferngesteuertes Auto mit Fellüberzug
  • batteriebetriebener Ball mit Fellschwanz dran (Kinderspielzeug)
  • Batterie betriebenes Kinderspielzeug in Form von Fuchs/Hase/, das sich durch Bewegungssensor beginnt um sich selber zu drehen
  • Tiergehege
  • Stofftier in Echttier-Optik (evtl. mit Geruch durch Deponierung im Tierstall oder künstliche Duftstoffe)
  • Tierattrappen (Kunststoffkrähen, Bilder, ausgestopfte Tiere, …)
  • Felldummy von versteckter Hilfsperson an Schnur über den Weg gezogen
  • leerer Transportkorb für Kleintiere (je nach Lernerfahrung des Hundes)
  • evtl. Luftballon oder Papiertüte an Busch befestigt (Bewegungsreiz)

Olfaktorisch (Geruch):

  • künstliche Duftspuren
  • Stofftier (evtl. mit Geruch durch Deponierung im Tierstall oder künstliche Duftstoffe) Tierkot
  • Eingänge von Tierbauten
  • verlassene Schlafplätze
  • Tierkot 
  • leerer, zuvor benutzter Transportkorb für Kleintiere 

Akustisch:

  • Stock/Stein ins Gebüsch werfen, um ein Rascheln zu erzeugen
  • App mit Tierstimmen oder Youtubevideos
  • aufklappbare Kinderbücher & Ähnliches
  • Locker (z.B. Entenlocker oder Hasenklage aus Jagdbedarf, zu bedienen wie eine Hundepfeiffe)
  • selbst Aufgenommenes via Diktierfunktion oder Sprachnachricht beim Smartphone

Übrigens: Die Hasenzugmaschine, der Wackelhase & Co., kommen in unseren Antijagdseminaren und

Hundeschulkursen zum Einsatz!