Zusatzqualifikation für Hundetrainer-/innen: ANTIGIFTKÖDERTRAINING FÜR HUNDE – mit DR. LARA STEINHOFF

SEMINARDATEN

Lade Karte ...

Datum und Uhrzeit
Datum - 19.08.2019 - 21.08.2019
Uhrzeit - 10:00 - 17:00

Veranstaltungsort
Pfotenakademie Ruhrgebiet

Kategorien


Dieses Seminar ist eine anerkannte Veranstaltung

Inhalt

das erwartet Sie bei diesem Seminar

Der Schutz der Vierbeiner vor Gift oder unverträglichen Dingen ist ein gefragtes Thema. Mit der Zusatzqualifikation „Anti-Giftköder-Training“ wirst du zum Experten!

Du erhältst umfangreiches Hintergrundwissen und ein erprobtes Kurs-Konzept, um deine Kunden in der Hundeschule optimal trainieren zu können.

Folgende Themen werden in der Zusatzqualifikation behandelt:

Grundlagen

  • Lerntheoretische Grundlagen und deren Anwendung im Anti-Giftköder-Training
  • „Fallstricke“ beim Training und häufige Fehler im Alltag
  • Ursachenanalyse beim Kundenhund: Rasse-Veranlagungen,  zugrundeliegende Erkrankungen, weitere Gründe für das „Allesfressen“ im Freien
  • Welche Übungen sind für welchen Kunden-Hund sinnvoll?
  • Prävention – schon im Welpenkurs die richtigen Weichen stellen
  • Was ist giftig/unverträglich für Hunde?
  • Gefahren in Haus und Garten
  • Wie umgehen mit Anti-Giftköder-Warnungen?
  • Was tun bei Giftköder-Fund?
  • Vergiftungen erkennen
  • Vitalparameter checken
  • Erste Hilfe

Praktisches Anti-Giftköder-Training

  • Welche Übungen können schon in einen Grunderziehungskurs integriert werden?
  • Maulkorbgewöhnung, Vor- und Nachteile verschiedener Modelle
  • Rückruf von Fressbarem
  • Anzeige von Fressbarem, welches Anzeige-Verhalten für welchen Kunden-Hund auswählen?
  • Abbruch-Signal
  • Wann sollten Kunden bestimmte Übungen nicht trainieren? Welche Alternativen gibt es?
  • Notfall-Signale

In der Zusatzqualifikation werden zahlreiche Fallbeispiele angeführt und Hund-Halter-Teams unter Anleitung direkt vor Ort trainiert. So kannst du deine neu erworbenen Kenntnisse beim eigenen Kunden direkt routiniert und kompetent anwenden.

Ablauf

Die Zusatzqualifikation findet in 2 aufeinander aufbauenden Modulen à 3 Tagen (10-17 Uhr) statt.

Theorie- und Praxiseinheiten wechseln sich ab, sodass erlerntes Wissen direkt angewendet und vertieft werden kann. Das Training findet mit dem eigenen Hund statt und sollte zwischen den Modulen zuhause vertieft werden. In speziellen Einheiten wird außerdem das Coaching von Kunden mit ihren Hunden trainiert. Dazu werden Hundehalter im Training mit ihren eigenen Hunden direkt von dir angeleitet, sodass du nach Abschluss der Zusatzqualifikation das Anti-Giftköder-Training in deiner eigenen Hundeschule von Beginn an routiniert und kompetent anbieten kannst.

Ab dem ersten Modul an kannst du zudem Fragen aus dem Anti-Giftköder-Training in einer internen Facebook-Gruppe stellen und dich so auch über den Abschluss der Module hinaus coachen und begleiten lassen.

Die Zusatzqualifikation beinhaltet keine Abschlussprüfung, jeder arbeitet in seinem eigenen Tempo.

Deine Vorteile

  • Strukturiertes und erprobtes Kurs-Konzept für den direkten Einsatz in deiner Hundeschule – du hast keine Vorbereitungsarbeit mehr
  • Handouts als Service für deine Kunden
  • Individuelles Coaching in Kleingruppen bis zu 8 Teilnehmern
  • Listung als „Anti-Giftköder-Experte“ – potenzielle Kunden können dich hier suchen und finden
  • Tierärztlich fundiertes Hintergrundwissen zu Erkrankungen und Vergiftungen
  • Erprobte Übungen für ein effizientes und tierschutzgerechtes Training – schnelle Erfolge für deine Kunden
  • Erfahrungsaustausch mit Kollegen und der Referentin
  • Coaching und Austausch über die Fortbildung hinaus in einer internen Facebook-Gruppe
  • Umfangreiche Kursunterlagen

Trainingsphilosophie

Das Training für die Zusatzqualifikation „Anti-Giftköder-Training“ basiert auf positiver Verstärkung. Es werden keine Methoden eingesetzt, die Hunden Schrecken, starke Frustration oder Schmerzen verursachen. Dank eines strukturierten Trainings kann ein zuverlässiges Verhalten so tierschutzgerecht erreicht werden. Die Zusatzqualifikation richtet sich ausschließlich an HundetrainerInnen, die ebenfalls auf Grundlage dieser Trainingsphilosophie arbeiten.

Voraussetzungen

Dein Hund sollte ohne größeren Stress in der Nähe anderer Hunde arbeiten (und Futter annehmen) oder entsprechend gemanagt werden können. Es dürfen auch „geliehene“ Hunde teilnehmen, sofern Du als Trainer die Möglichkeit hast, die Übungen zwischen den Modulen regelmäßig im praktischen Training zu vertiefen.

Mehr Infos auf https://www.antigiftkoeder-training.de.

Termine

Modul 1 – 19. – 21.08.2019
Modul 2 – 09.- 11.12.2019 Es müssen alle 2 Module zusammen gebucht werden.

Die Rechnungsstellung erfolgt für jedes Modul einzeln ca. zwei Wochen vor dem jeweiligen Termin.

Zufriedenheitsgarantie

Sie befinden sich im Seminar und es gefällt Ihnen nicht? Sie haben die Möglichkeit, nach spätestens einer Stunde von unserer Zufriedenheitsgarantie Gebrauch zu machen und das Seminar zu verlassen. Die gezahlte Teilnahmegebühr wird Ihnen dann in den Folgetagen zu 100 % zurückgezahlt.

Dr. med. vet. Lara Steinhoff

über die Referentin

Dr. Lara Steinhoff ist Tierärztin mit der Zusatzbezeichnung Verhaltenstherapie und Hundetrainerin. Das enge Zusammenspiel von körperlicher Gesundheit und Verhalten liegt ihr dabei sowohl bei ihrer Tätigkeit in einer Kleintierpraxis als auch in der Hundeschule besonders am Herzen. Einer ihrer Schwerpunkte ist daher das Anti-Giftköder-Training, zu dem ein Buch von ihr im Kosmos Verlag erschienen ist.

Ein wichtiges Anliegen ist es ihr auch, Hundesenioren körperlich wie geistig bis in das hohe Alter fit zu halten. Außerdem beschäftigt sie sich intensiv mit dem Schilddrüsenstoffwechsel, zu dem sie an der tierärztlichen Hochschule promoviert hat. Als Absolventin des Zusatzmoduls Jagdverhalten unterstützt sie zudem Hundehalter beim Training ihrer vierbeinigen Hobby-Jäger.

Mehr zu Dr. med. vet. Lara Steinhoff

Seminarinformationen

was Sie sonst noch über unsere Seminare wissen sollten

  • eine Auswahl an Bio-Getränken (Kaffee, Tee, Saft, Bio-Zisch, Wasser)
  • Snacks (Süßes, Obst & idR. selbst gebackener Kuchen oder Kekse, vorwiegend in Bio-Qualität)
  • Nutzung einer vollausgestatteten Küche mit Tisch und gemütlicher Sitzecke (Geschirr & Co.,Kühlschrank, Mikrowelle, Kaffeemaschine, Wasserkocher, Herd, Backofen, Spülmaschine)
  • gepflegte, vollwertig ausgestattete, beheizte Sanitäre Anlagen im Hauptgebäude des Seminarzentrums
  • großzügiger Parkplatz auf dem Gelände
  • ausreichend Sitzplätze (auch Outdoor, z.T. überdacht!), Hollywood-Schaukel  und kleine Sitznischen als Rückzugsmöglichkeit für die Pausen
  • beheizte Seminarräume sowie beheizte Indoorhalle mit großzügiger Bar und Bestuhlung
  • für das Training: wir sind sehr gut ausgestattet mit allem, was für das professionelle Hundetraining gebraucht wird, wie Sichtschutze, Pylonen, Targets, interaktiven Spielzeugen, Hasenzugmaschine, Physiogeräten und anderen diversen Trainingsgeräten, Longierkreisen, Requisiten für das Tricktraining, Körperbandagen, Elementen für die Bodenarbeit, Geräusch-CDs etc.
  • für Theorieteile bei Seminaren und Abendvorträgen sind wir mit modernster Technik ausgestattet (Beamer, etc.)
  • für die Pausen: verschiedene Übungsgeräte & die Option (vorausgesetzt, die eingezäunten Outdoorplätze -ausgestattet mit unterschiedlichen Untergründen- werden anderweitig nicht gebraucht) nach Absprache der Teilnehmer/innen untereinander, die Hunde miteinander laufen zu lassen (alles auf eigene Gefahr!!!)
  • für Eure Notizen stellen wir Euch Block & Stift zu jedem Kurs / Abendvortrag und Seminar zur Verfügung
  • am Ende eines Seminars erhält jeder Teilnehmer von uns eine Teilnahmebescheinigung der Pfotenakademie – unterzeichnet vom jeweiligen Referenten mit Angabe über Anerkennung vom IBH – BHV und/oder TÄK Niedersachsen (falls zutreffend)
  • eine Top—Infrastruktur, fußläufig erreichbar (in die eine Richtung eines von NRWs größten Naherholungsgebieten (die Haard) und in die andere Richtung der Bahnhof, sämtliche Supermarktketten, Bäckerei inkl. kleiner Metzgerei, Byblos, Kiosk, Bank, Post & Co.)

… schaut Euch auch unsere  Infos zur Umgebung an!

Unser Rabattsystem lohnt sich für jeden, egal ob Du Dich besonders früh für ein Seminar entscheidest, mehrere Buchungen gleichzeitig tätigst, als Gruppe ein Seminar buchst Deinen Partner mitbringen möchtest.

Es gibt viele gute Gründe ein Hundeseminar zu besuchen, wie bei jedem anderen Hobby auch!

  • Qualitätszeit mit seinem Hund verbringen
  • Spaß  haben und sich begeistern lassen von den Fähigkeiten des eigenen und anderer Hunde
  • seine eigenen Fähigkeiten im Training verbessern
  • mehr Harmonie im Alltag mit seinem Hund erlangen
  • ggf. problematische Verhaltensweisen des Hundes ablegen bzw. umlenken und ein schöneres Zusammenleben anstreben
  • Austausch mit Gleichgesinnten
  • in Hundesportarten & andere Themenfelder hinein schnuppern
  • andere Trainingsansätze kennen lernen
  • die Beurteilung eines Spezialisten in seinem Fachgebiet einholen
  • Buch-Autoren & Co. persönlich kennen lernen
  • Themen angehen, deren theoretische Aufbereitung sinnvoll ist
  • thematisch in die Tiefe gehen und größere Zusammenhänge erkennen
  • weil es in der direkten Umgebung kein qualitativ vergleichbares Hundeschulangebot gibt
  • einfach einen schönen Tag mit seinem liebsten Hobby, dem Hundetraining, verbringen
  • bei Seminarwochen: um Urlaub und Lernen zu kombinieren
  • für Hundetrainer: mal davon abgesehen, dass regelmäßige Fortbildung eine Selbstverständlichkeit ist, steht bei jedem Seminar dabei, wodurch es anerkannt ist (z.B. Tierärztekammer Niedersachen, IBH e.V. und BHV e.V.)

Klingt erstmal etwas verrückt, hat aber viele Vorteile (vorausgesetzt der eigene Hund ist in der Zeit gut versorgt), z.B.:

  • weil manche Themen die Anwesenheit des Hundes nicht erfordern bzw. sich besser theoretisch als praktisch aneignen lassen
  • Theorie ist die Voraussetzung um praktisch flexibel und effektiv zu trainieren
  • wenn der eigene Hund durch die Seminarsituation überfordert wird, weil er die Nähe zu fremden Hunden oder Menschen nicht so gerne hat
  • wenn der eigene Hund sich schwer tut mit dem ruhigen Warten bei Erklärungen und Theorieteilen
  • wenn ich selbst mich 100 % auf das Geschehen konzentrieren möchte (mit Hund ist man meist doch recht abgelenkt und wahrt mehr Distanz)
  • ohne Hund kann ich überall nah zuschauen und so verschiedene Ausbildungsschritte und Fehler bzw. Lösungsmöglichkeiten beobachten, die mein Hund am Seminar vielleicht gerade (noch) nicht zeigt, die aber daheim auftreten könnten
  • wenn ich beruflich mit Hunden arbeite

In unserem Seminarzentrum garantieren wir, dass die ausgewählten Referenten unter bestimmten Kriterien ausgewählt wurden, statt nach guter Vermarktung durch Werbung & Medienpräsenz.

Die Kriterien sind:

  • freundlicher und respektvoller Umgang mit Mensch & Tier
  • das Training erfolgt gewaltfrei
  • das Training ist lerntheoretisch durchdacht
  • das Training orientiert sich an aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen
  • der Referent hat zu diesem Thema eine Expertise, die durch Erfahrungen untermauert ist

Wir freuen uns sehr darauf, euch als Teilnehmer/in bei uns willkommen zu heißen – und hier findet ihr weitere gute Gründe, warum sich eine Reise zu uns lohnt:

Zufriedenheitsgarantie

Sie befinden sich im Seminar und es gefällt Ihnen nicht? Sie haben die Möglichkeit, nach spätestens einer Stunde von unserer Zufriedenheitsgarantie Gebrauch zu machen und das Seminar zu verlassen. Die gezahlte Teilnahmegebühr wird Ihnen dann in den Folgetagen zu 100 % zurückgezahlt.

BUCHUNGEN

1 Mensch mit einem Hund (2 x 299,00) - Rechnung folgt jeweils ca. 2 Wochen vor dem jeweiligen Modultermin)

598,00€