Allgemein

Allgemein, Kursankündigungen

Start des Antijagdkurses

Am Mittwoch, den 8. Mai 2019 startet um 19 Uhr der nächste Antijagdkurs  (für nähere Infos bitte klicken) unter der Leitung von Pia Gröning. Weitere Termine sind jeweils mittwochs um 19 Uhr: 15./22.Mai und 5./12./19./26. Juni und 3. Juli 2019.

Der Kurs eignet sich für alle Hunde, die nicht abgeleint werden können und/oder am Wild nicht zuverlässig abrufbar sind.

Diesen Kurs gibt es auch in kompakter Wochenendvariante oder als Seminarwoche, außerdem als ONLINEKURS und natürlich als Buch.

Zur Anmeldung reicht es einfach, das Kontaktformular auszufüllen und reinzuschreiben, dass man verbindlich an diesem Kurs teilnehmen möchte. Die organisatorischen Infos, die Rechnung etc. folgen dann ca. 1-2 Wochen vor Kursbeginn per Email.

 

Allgemein, Wissenswert

Webinar Eingewöhnung Tierschutzhund

pia-gröning-tierschutzhund

Webinar Eingewöhnung Tierschutzhund

von Pia Gröning

Du hast einen Vierbeiner adoptiert und er zieht bald ein? Oder du bist ehrenamtlich als Pflegestelle für einen Tierschutzverein tätig? Dann ist dieses kostenlose Webinar unserer Trainerin Pia Gröning genau richtig für dich! Hier erfährst du, wie du deinen zukünftigen Hund einen möglichst stressfreien und harmonischen Einzug in sein neues Lebensumfeld ermöglichen kannst! Wir würden uns freuen, wenn du diesen Beitrag an dir bekannte Tierschutzvereine weiterempfiehlst!

Noch mehr Infos erhältst du im Buch von Pia Gröning
Der Tierschutzhund – Starthilfe ins neue Leben

Allgemein, Wissenswert

Wie kann ich die Situation „Wild“ im Training gut nachstellen – und somit üben?

Hier findest du Ideen, um Übungssituationen am Wild nachzustellen

Optisch:

  • Hasenzugmaschine (Fell oder Stofftier an unsichtbarer Schnur durch eine Maschine bewegt (ferngesteuert oder Hilfsperson)
  • Wackelhase (aus Lockjagd, Hasenattrappe auf Stab, der batteriebetrieben wackelt)
  • Hetzangel (Stab mit Schnur und Stofftier oder Fellspielie)
  • Pendelsau (Fell & Kopf eines Wildschweins, zwischen 2 Bäume gespannt und mit einem Seil durch Hilfsperson in Bewegung gehalten) 
  • Running Rabbit (Felldummy an langem, gespannten Gummiseil, das losgelassen wird)
  • ferngesteuertes Auto mit Fellüberzug
  • batteriebetriebener Ball mit Fellschwanz dran (Kinderspielzeug)
  • Batterie betriebenes Kinderspielzeug in Form von Fuchs/Hase/, das sich durch Bewegungssensor beginnt um sich selber zu drehen
  • Tiergehege
  • Stofftier in Echttier-Optik (evtl. mit Geruch durch Deponierung im Tierstall oder künstliche Duftstoffe)
  • Tierattrappen (Kunststoffkrähen, Bilder, ausgestopfte Tiere, …)
  • Felldummy von versteckter Hilfsperson an Schnur über den Weg gezogen
  • leerer Transportkorb für Kleintiere (je nach Lernerfahrung des Hundes)
  • evtl. Luftballon oder Papiertüte an Busch befestigt (Bewegungsreiz)

Olfaktorisch (Geruch):

  • künstliche Duftspuren
  • Stofftier (evtl. mit Geruch durch Deponierung im Tierstall oder künstliche Duftstoffe) Tierkot
  • Eingänge von Tierbauten
  • verlassene Schlafplätze
  • Tierkot 
  • leerer, zuvor benutzter Transportkorb für Kleintiere 

Akustisch:

  • Stock/Stein ins Gebüsch werfen, um ein Rascheln zu erzeugen
  • App mit Tierstimmen oder Youtubevideos
  • aufklappbare Kinderbücher & Ähnliches
  • Locker (z.B. Entenlocker oder Hasenklage aus Jagdbedarf, zu bedienen wie eine Hundepfeiffe)
  • selbst Aufgenommenes via Diktierfunktion oder Sprachnachricht beim Smartphone

Übrigens: Die Hasenzugmaschine, der Wackelhase & Co., kommen in unseren Antijagdseminaren und

Hundeschulkursen zum Einsatz! 

Allgemein

Warum das Signalwort „Bleib“ im Hundetraining so wichtig ist

Unsere Trainerinnen werden öfter von Kolleginnen und Kunden gefragt, warum der Hund überhaupt ein „Bleib“-Signal lernen soll. Der Hund soll z.B. bei einem Sitz so lange darin bleiben, bis er die Freigabe oder eine Belohnung oder ein weiteres Signal bekommt.

Das hat für uns 2 Gründe:
1. die meisten Menschen sind aber leider nicht im Alltag so konsequent = hohe Fehlerquote.
2. Wir möchten, dass der Hund EINFRIERT als Konzept, wenn wir das „Bleib“ sagen. So kann man Übungen wie einen Apportiergegenstand im Sitz festhalten oder namenslose Positionen wie auf dem Foto ganz simpel nutzen.

Allgemein, Team Pia Gröning

Info-Karte zum Thema Clicker /Markerwort

Liebe Hundebesitzerinnen und Hundebesitzer,

unsere Trainerin Pia Gröning hat für euch eine Karte entwickelt, die auf den Punkt gebracht alle Fakten zum Thema Clicker/Markerwort für euch bereit halten. Ihr könnt sie gerne bei uns vor Ort einfach mitnehmen oder HIER kostenlos downloaden.

Viel Spaß & Erfolg beim Training mit euren Hunden!!!

Eure Pfotenakademie

PS. In all unseren Kursen wird der Clicker praktisch angewendet – grundlegend ist er Thema in den Kursen Spiel & Motivation; Bindung- und Kommunikation & Grunderziehung bzw. Welpenfrüherziehung. Außerdem erfahrt ihr mehr zu dem Thema in unseren Abendvorträgen zum Thema „Lernen“.